Filmabend im Kirchgemeindehaus

«Like Father, Like Son»

Mittwoch, 16. Dezember 2020, 19.30–22.00 Uhr

Ort: Ref. Kirchgemeindehaus Höngg, Saal

Leibliches Kind oder zeitliches Kind? Ryota und seine Frau Midori erfahren, dass ihr sechsjähriger Sohn Keita nicht ihr eigenes Kind ist, weil zwei Babys im Spital nach der Geburt vertauscht worden waren. Die Frage stellt sich, wollen sie und

das andere betroffene Elternpaar den vermeintlichen Sohn gegen den wirklichen eintauschen? Nach sechs Jahren Kindheit? Werden die Eltern den leiblichen Sohn wählen oder den, mit dem sie sechs Jahre zusammen verbracht haben und den sie für den leiblichen Sohn hielten?

Wunderbar leicht kreist der Filmemacher Hirokazu Kore-eda um die Fragen, was es heisst, Eltern zu sein und was Kind. Eine Geschichte, die sinnlich und besinnlich berührt. Im Kern geht es ihm dabei vor allem um die Frage, was denn ein Vater ist und was eigentlich eine Familie. Heute, wo so viele von Lebensabchnittspartnerschaften reden, stellt sich die Frage: Was bindet Kin-der an Eltern und umgekehrt? Eine Frage, die auch zu Weihnachten passt.

Kontaktperson

Matthias Reuter

Pfarrer


076 345 73 32