Musik und Wort zum Gründonnerstag

«Die sieben Worte Jesu am Kreuz» von César Franck

Donnerstag, 1. April 2021, 20.00–21.00 Uhr

Ort: Ref. Kirche Höngg

Mitwirkende: Reformierter Kirchenchor Höngg, Kammerorchester Aceras, Franziska Wigger, Sopran, Robert Schmid, Orgel, Pfr. Anne-Marie Müller, Wort, und Kantor Peter Aregger, Leitung.

César Franck (1822–1890) komponierte «Die sieben Worte Jesu am Kreuz»1859. Das Werk wurde jedoch erst 1955 entdeckt und im Jahre 1977 uraufgeführt. Stilistisch kann man es als Frühwerk bezeichnen, steht es doch noch ganz in der Tradition der Klassik und der «grande opéra». Seine unverkennbare Tonsprache wird Franck erst später entwickeln.

Das Sujet ist für Franck jedoch bereits charakteristisch. Er wählt als textliche Vorlage nicht die Leidensgeschichte Jesu, sondern allein die Kreuzesworte.Anstatt die Passion dramatisch darzustellen, vertief er die inneren Beweggründe musikalisch: Vergebung, Mit-Leiden, Verlassenheit und Not, Erlösung und Gottergebenheit. Die kurzen Worte Jesu ergänzt Franck durch Texte der Bibel und der Liturgie. Damit schafft er eine grössere Basis für die musikalische Ausführung und erzielt zugleich eine Konzentration auf das Wesentliche.

Mit Ausnahme des «Allegro agitato» im ersten Wort und des gesamten fünften Worts gelangt das Werk ganz zur Aufführung.

EIntritt frei, Kollekte. Teilwiederholung im Karfreitagsgottesdienst

Anne-Marie Müller

Pfarrerin


043 311 40 54