Handykurs für Senioren und Seniorinnen

Mittwoch, 11. März 2020, 13.30–15.30 Uhr

Ort: Ref. Kirchgemeindehaus Höngg, Zwingli-Saal

Frauen und Männer 60plus lernen an den beiden Nachmittagen 1:1 mit einer Konfirmandin oder einem Konfirmanden ihr Handy, Smartphone, iPhone usw. besser kennen. Alternativer Termin: 18. März
Das ist zugleich ein Projektanlass für die 1.-3. Oberstufe.

Es klingelt, vibriert, eine Meldung der Combox, SMS, MMS, PIN und PUK, und so weiter. Handys sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Eigentlich sind Handys keine Telefone mehr, sondern Computer im handlichen Format. Doch mit den zahlreichen Möglichkeiten, die so ein Gerät bietet, haben sich auch die Fragezeichen vermehrt – gerade auch bei Älteren. Verzichten möchte aber niemand aufs mobile Telefon, und gerade im Notfall oder unterwegs ist es oft ein sinnvolles Rettungsgerät.

Wie schaltet man die Tastensperre des Handys ein und aus? Wie legt man das Adressbuch und Telefonverzeichnis an? Wie kann man Kurznachrichten – SMS lesen und verschicken? Und was ist mit der Mailbox? Keine Angst! In einem zweiteiligen Kurs lernen Frauen und Männer 60plus ohne Hektik die wichtigsten Funktionen ihres eigenen Handys, Smartphones oder iphones kennen.

Im Zentrum stehen dabei die Fragen und Unsicherheiten der Teilnehmenden, die eine «Eins-zu-eins»-Betreuung erhalten. Der Kurs verbindet gleichzeitig die Generationen, denn die Coaches sind Konfirmanden und Konfirmandinnen der Kirchgemeinde, die gerne ihr Wissen und ihre Erfahrungen weitergeben.

Kontaktperson

Cynthia Honefeld

Sozialdiakonin im Bereich Jugend


043 311 40 58