Lebensmitteltaschen für Menschen auf der Gasse

Hilfe für Menschen am Rande der Gesellschaft: Sie trifft die Corona-Krise besonders, Menschen am Rande der Gesellschaft. Obdachlose können nirgendwo mehr hin, da die meisten Anlaufstationen geschlossen sind. Mit dem Projekt «Broken Bread» organisiert Schwester Ariane vom Verein Incontro Essenspakete für sie.

Der Kirchenkreis zehn möchte sich ebenfalls für diese gute Sache engagieren. Sie können das Projekt unterstützen, indem Sie ein Lebensmittelpaket packen. Nehmen Sie dazu eine Papiertragetasche und füllen Sie diese gemäss den Musterpacklisten (siehe Flyer). In der Gestaltung des Paketes sind der Liebe und Kreativität keine Grenzen gesetzt. Eine tolle Kinderzeichnung, ein Mut-Macher, ein schöner Gedanke etc. hat sicher auch Platz im Papiersack.

Die gepackten Taschen können Sie jeweils bis Freitagmittag um 12 Uhr in den reformierten Kirchen in Höngg (Am Wettingertobel 40) oder Oberengstringen (Goldschmiedstrasse 7) deponieren. Der Sammelplatz ist markiert. Wir kümmern uns um den Weitertransport zu «Incontro».

Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe!
Auskunft gibt Cynthia Honefeld, 079 172 13 35, cynthia.honefeld@reformiert-zuerich.ch