Wieder Gottesdienste vor Ort

Wir feiern wieder Gottesdienst. Mit Einschränkungen, aber live und in der Gemeinde. Miteinander wollen wir “Gottesdienst” neu erfahren.

Doch wie geht das?
In unserem Schutzkonzept, das wir erstellen mussten, haben wir als wesentliche Massnahmen festgehalten:
– willkommen sind alle, die sie sich gesund fühlen und gesund sind
– in den Kirchen können gut 50 Personen Platz nehmen, damit der Abstand von 2 Metern zwischen Personen aus nicht dem gleichen Haushalt eingehalten werden kann
– wir verzichten vorläufig auf das Singen und Abendmahl
– beim Eingang bitte Hände desinfizieren und genügend Abstand halten
– die Empore in der Kirche Höngg bleibt geschlossen; OE offen
– die Angabe von Kontaktdaten (Name, Telefonnummer) ist freiwillig. Schutzmasken sind keine Pflicht

Um die Teilnahmezahlen im Gottesdienst mit den Kindern des Unti3 am 28. Juni nicht zu überschreiten, werden wir ihn doppelt durchführen, um 10 Uhr und um 11.15 Uhr.