Zweiter Wahlgang am 9. Februar

Zweiter Wahlgang – Präsidium der Kirchenpflege

An den Wahlen in der reformierten Kirchgemeinde Zürich konnten die sieben Sitze in der Kirchenpflege sowie die 45 Sitze im Kirchgemeindeparlament erfolgreich besetzt werden. Für das Präsidium der Kirchenpflege wurde das absolute Mehr nicht erreicht: Der zweite Wahlgang findet am 9. Februar 2020 statt. Zwei der bisher Kandidierenden fürs Präsidium werden auch im zweiten Wahlgang antreten: Annelies Hegnauer und Res Peter. Der dritte Kandidierende, Michael Braunschweig, wird im zweiten Wahlgang nicht mehr antreten.

Podiumsdiskussion: Wer übernimmt das Präsidium der Zürcher Kirchenpflege?

Am Donnerstag, 16. Januar findet im Kirchgemeindehaus Offener St. Jakob eine Podiumsdiskussion zum zweiten Wahlgang für das Präsidium der Kirchenpflege der reformierten Kirchgemeinde Zürich statt. Die beiden Kandidierenden Annelies Hegnauer und Res Peter stellen sich den Fragen von Felix Reich, Redaktionsleiter der Zeitung «reformiert.». Im Anschluss gibt es einen Apéro im Foyer des Kirchgemeindehauses.
Kirchgemeindehaus Offener St. Jakob, Stauffacherstrasse 8/10, Zürich; Donnerstag, 16. Januar 2020, 19.30 Uhr

Mitte Januar 2020 werden den reformierten Stimmberechtigten der Stadt Zürich und der Gemeinde Oberengstringen per Post die Wahlunterlagen mit der Wahlanleitung, dem Wahlzettel und einem Beiblatt mit den Namen der Kandidierenden versandt. Um auf diesem Beiblatt genannt zu werden, mussten die Kandidierenden bis am 14. Dezember 2019 ihre Kandidatur eingeben. Es ist indes allen gewählten Mitgliedern der Kirchenpflege grundsätzlich möglich, in das Präsidium der Kirchenpflege gewählt zu werden.

Am 2. Wahlgang am 9. Februar 2020 muss das absolute Mehr nicht erreicht werden: Für das Präsidium reicht das relative Mehr.

Siehe auch hier