Zurück

konf2 – Konfirmation

Die Konfirmanden und Konfirmandinnen sind eingeladen, sich mit existenziellen Themen und Fragen des christlichen Glaubens auseinanderzusetzen, aber auch mit den Eigenheiten reformierter Identität und mit dem Gemeindeleben in Höngg vertraut zu werden. Ein vielfältiger Unterricht, Ausflüge, Gottesdienstbesuche und -gestaltung, Projekte, Sozialeinsätze und ein Konfirmandenlager können dazu animieren. Mit der Konfirmationsfeier im Frühsommer endet der kirchliche Unterricht. Mit einem lebhaften Gottesdienst und einem schönen Familienfest wird dieser wichtige Tag gefeiert. Danach gelten die Jugendlichen als religiös mündige Christen, die ihren Glaubensweg selbstständig gehen können.

Die Konfirmation hat vielfältige Bedeutung:

  • als «confirmation» – Bestätigung, dass Gott «Ja» zu mir sagt und ich meine Kindertaufe bestätige.
  • als «Übergangsritus» und Schwelle in einen neuen Lebensabschnitt.
  • als religiöse Mündigkeitserklärung.
  • als Familienfest und Abschlussfeier des Konfirmationsjahres.
  • als Bekenntnis zur christlichen Gemeinschaft.
  • als Anfang des eigenen Glaubensweges.

Aus unserem Programm:

Erlebnistag als Einstieg
Das besondere Gruppenerlebnis mit einer Kanufahrt auf der Thur oder dem Rhein und unterwegs zu weiteren Stationen steht am Anfang des Jahres und will den Zusammenhalt innerhalb der Gruppe stärken.

Konfstunde und zugleich Elternabend
Zum Thema «Das Konfirmandenjahr als Abschluss und Aufbruch» und weiteren Informationen und Fragen sind KonfirmandInen und deren Eltern anfangs September zu einer gemeinsamen Konfstunde eingeladen.

Themenanbende
Die Treffs am Dienstag oder Donnerstag werden zu verschiedenen Themen vielfältig gestaltet sein: Wir diskutieren, setzen uns kreativ mit Lebensthemen auseinander und haben besondere Gäste.

Sozialeinsatz
Besonders ist der vierstündige Einsatz, wo die Konfirmanden sich bei einem Anlass beteiligen: beim Bazar, Kiki-Fäscht, Treff4, Club5 oder im Service bei einem Essen. Die Einsätze (1x 4h oder 2x 2h) werden am Anfang des Jahres verteilt.

Gottesdienstbesuche
Die KonfirmandInnen sollen das kirchliche Leben kennenlernen. Dazu besuchen sie verteilt über das Jahr sechs Gottesdienste oder Anlässe. Es gelten auch Besuche in anderen Kirchgemeinden oder Konfessionen sowie Trauungen, Abdankungen, kirchliche Konzerte, Musicals und die spirit-Jugendgottesdienste.

Konfirmandenlager
Das gemeinsame Lager mit beiden Klassen und neu auch mit Oberengstringen findet in der zweiten Woche der Herbstferien statt. Auch 2017 wieder in Italien. Die Leitung liegt bei Pfr. Martin Günthardt, Pfrn. Anne-Marie Müller und Pfr. Jens Naske. Es gibt einen Infoanlass für Konfirmanden und Eltern, der rechtzeitig bekannt gegeben wird.

Konfirmationsfeier
Meist im Juni finden die Konfirmationsfeiern der Konf-Gruppen statt. Sie werden zu grossen Teilen von den Jugendlichen gestaltet. Anschliessend sind alle zum Apéro eingeladen.